Ehrenbuch der Gefallenen und Vermissten im Monat Mai


Auf diese Frage gibt es keine befriedigende Antwort. In meiner Beschäftigung mit dem Thema "Struther Soldaten im 2. Weltkrieg" stieß ich auf ein Buch mit dem Titel "Mahnmal gegen das Vergessen - Verlorene Väter, Söhne, Brüder" des Autors Robert Hüchtker aus Fürchtorf in der Nähe von Warendorf. Ich möchte an dieser Stelle aus seinem Vorwort zitieren, welches den "Sachverhalt" um den es geht sehr gut wieder gibt.

Ihr Tod verpflichtet uns dem Frieden.

Die jungen Gesichter auf den über 150 Totenzetteln, sie rühren uns an, besonders weil wir Verwandte oder Bekannte wiedererkennen. Fragen drängen sich auf: Wofür die Opfer? Wie konnte es zu diesem unsinnigen und verbrecherischem Krieg kommen? Befriedigende Antworten finden wir nicht in der großen, noch in der Dorfgeschichte. Wohl erkennen wir, dass sich der Nationalsozialismus auch auf dem Lande die Begeisterung für das Nationale, das Militärische zunutze machte. Gerade bei den Jugendlichen bestimmten Emotionen mehr als der Verstand die Einstellungen und das Handeln. Bitter haben die jungen Menschen dafür bezahlen müssen, mit ihrem Leben, ihrer Gesundheit, mit verlorener Zeit, entgangenem Glück. Das darf sich nicht wiederholen. Nicht noch einmal sollen Eltern sich in stetiger Sorge um ihre Söhne an der Front verzehren, Frauen und Bräute vergeblich die Rückkehr ihrer Männer erwarten, Kinder durch unsinnigen Krieg vaterlos werden. Wahren wir die Erinnerung an das Leid, umso eher werden wir gegen falsche Parolen gefeit sein, gegen Fremdenfeindlichkeit, Überlegenheitswahn und jegliches Machtstreben.

Frieden halten nach innen und außen, das ist unsere wichtigste Verpflichtung."

Ich bin mit meiner Recherche zu den gefallenen und vermissten Soldaten unserer Gemeinde ein gutes Stück vorangekommen.

Nur noch von zehn Namen fehlen mir die dazugehörigen Gesichter und ich danke allen Struthern die mir bisher bei meiner Recherche geholfen haben.

Hier nun die Gefallenen und Vermissten des Monats Mai:

Herbert Fick    Jahrgang 1922
02.05.1945 vermissst bei Berlin

Hermann Richardt  Jahrgang 1912
08.05.1945 vermisst in der CSR

 

Christoph Feige  Jahrgang 1918
20.05.1944 vermisst ? Krim (SU)


Zurück